Start

INTEGRATION

INTEGRATION

140px-Wappen_Burgenlandkreis

Berufliches Integrationszentrum für Ausbildung und Arbeit für Asylbewerber/-innen und Flüchtlinge im Burgenlandkreis

Flüchtlinge kommen aktuell in großer Zahl nach Deutschland und in den Burgenlandkreis. Sehr viele davon werden dauerhaft in Deutschland bleiben, weil in ihren Heimatländern anhaltend Krieg und politische Verfolgung drohen.

Es ist unsere humanitäre Pflicht und es liegt in unserem gemeinsamen Interesse, diesen Menschen Anschluss an unsere Gesellschaft und in unserer Gesellschaft zu ermöglichen. Arbeit ist dabei einer der zentralen Schlüssel.

Der Burgenlandkreis bildet gemeinsam mit verschiedenen Kooperationspartnern einen Kooperationsverbund zur beruflichen und sozialen Integration von Asylbewerbern/- innen und Flüchtlingen.

Der Kooperationsverbund hat die Aufgabe, günstige Bedingungen für diesen Integrationsprozess zu schaffen, die verschiedenen Akteure zu vernetzen, Angebote aufeinander abzustimmen und zu bündeln sowie transparent zu gestalten.

140px-Wappen_Burgenlandkreis
ivaf_logo_leiste
Das Projekt „ Berufliches Integrationszentrum für Ausbildung und Arbeit für Asylbewerber/-innen und Flüchtlinge im Burgenlandkreis“ wird im Rahmen der ESF-Integrationsrichtlinie Bund im Handlungsschwerpunkt „Integration von Asylbewerber/-innen und Flüchtlingen (IvAF)“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

Unsere Zielgruppe:

  • Asylbewerber/-innen mit Aufenthaltsgestattung ab 16 Jahre
  • geduldete Personen mit zumindest nachrangigem Zugang zum Arbeitsmarkt
  • Flüchtlinge mit Aufenthaltstitel

Unsere Ziele:

  • Integration von Asylbewerbern/-innen und Flüchtlingen in Ausbildung und Arbeit

  • Kompetenzfeststellung, Qualifizierung und berufsbezogene Sprachförderung

  • Verbesserung der Integrationschancen durch Motivationsentwicklung und Integrationscoaching

  • Unterstützung und Beratung regionaler Unternehmen mit dem Ziel, die Bereitschaft zur Beschäftigung von Asylbewerbern/-innen und Flüchtlingen zu fördern

  • Sensibilisierung der Gesellschaft durch gezielte Öffentlichkeitsarbeit

Unsere Angebote:

  • Kompetenzanalysen und Arbeitserprobung in den Integrationszentren

  • Berufliche Orientierung durch Hospitationen und Praktika

  • berufsbezogene Sprachförderung und Vermittlung in weiterführende Sprachkurse

  • Unterstützung bei der Anerkennung ausländischer Qualifikationen

  • Betreuung und Beratung der Teilnehmenden und Unternehmen während der Qualifizierung und des Beschäftigungs-oder Ausbildungsverhältnisses

AKTUELLES

Aktueller Stand des Projektes 06.12.2017

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Allgemeine Zahlen + Praktikumseinsätze

 

 

 

Teilnehmende insgesamt seit 01.07.2015:

 

385 

 

aktuell:

 

 

 

77

*

 

Vermittlung in Praktika insgesamt:

 

226

 

 

 

aktuell:

 

 

 

12

 

 

Vermittlung in Hospitation insgesamt:

42

 

 

aktuell:

 

 

 

0

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vermittlungen seit Projektstart :

 

 

 

 

in SV-pflichtige Arbeitsverhältnisse:

 

85

 

 

in Vorbereitung (ZAV-Anfrage):

 

14

 

 

in Ausbildung:

 

 

26

 

 

 

in Vorbereitung:

 

 

0

 

 

in geringfügige Beschäftigung:

 

 

13

 

in Vorbereitung:

 

 

0

 

in Einstiegsqualifizierung:

 

30

 

 

in Vorbereitung:

 

 

1

 

 

in Studium:

 

 

 

2

 

 

in Vorbereitung:

 

 

2

 

 

in BVJ:

 

 

 

10

 

 

in Vorbereitung:

 

 

0

 

 

 

 

 

 

 

 

 

momentaner Verbleib der Teilnehmer/innen:

 

 

 

 

in Integrationskursen des BAMF (VHS, DAA):

19

 

 

in ESF-BAMF-Kurs (Euro-Schulen Weißenfels):

6

 

 

 

in sonstigen Kursen

 

 

31

 

 

 

 

 

 

 

 

 

unterstützungsbereite Unternehmen:

198

 

 

davon aktiv als Praktikumsbetrieb:

 

132

 

 

 

 

 

 

 

 

 

* Teilnehmer/innen, die sich in Kursen befinden, wurden ausgeklammert

 

 

 

 

 

 

 

Unsere Netzwerkpartner

Der Burgenlandkreis ist Träger des Projektes „ Berufliches Integrationszentrum für Ausbildung und Arbeit für Asylbewerber/-innen und Flüchtlinge“.

Unsere Teilprojekt- bzw. Kooperationspartner sind:

Organigramm-BLK-weiss_web

Als weitere lokale und (über- ) regionale Netzwerkpartner agieren IHK, HWK, Netzwerke der Wirtschaftsunternehmen, die Berufsbildenden Schulen Burgenlandkreis, der Verein zur Förderung der Ausbildung Jugendlicher im Burgenlandkreis e.V., die Hochschule Merseburg, Kommunen, die Euro-Schulen Weißenfels, das Integrationsnetzwerk Burgenlandkreis, ehrenamtliche Initiativen, Schulsozialarbeiter und viele andere.

KONTAKT

Für weitere Informationen zum Projekt und/oder Fragen zur Beteiligung als Unternehmen nutzen Sie bitte das Kontaktformular.

Antje Bobach
Projektkoordinatorin IvAF
Wirtschaftsamt Burgenlandkreis
Schönburger Straße 41
06618 Naumburg
Tel. +49 (0) 3445/ 73 16 98
Fax +49 (0) 3445/ 73 11 05
E-Mail: bobach.antje@blk.de

Logo BLK zugeschnitten

Egon Marten
Betreuungscoach
Internationaler Bund IB Mitte gGmbH
Peter-Paul-Straße 7
06618 Naumburg
Tel. +49 (0) 3445/ 26 10 162
E-Mail: egon.marten@internationaler-bund.de

Logo IB

Anja Reißmann
Vermittlungscoach
BBI GmbH
Naumburger Straße 63
06712 Zeitz
Tel. +49 (0) 3441/ 21 23 80
E-Mail: anja.reissmann@bbi-bildung.de

bbi

Jörg Freiwald
Vermittlungscoach
BVU GmbH
Nikolaistraße 38
06667 Weißenfels
Tel. +49 (0) 3443/ 39 35 70
Funk: 0170 760 715 4
E-Mail: joerg.freiwald@bvu-gmbh.de

Logo BVU